Zwei Rennen, zwei große Erfolge
24. Juli 2019

Zwei der bekanntesten Langstreckenklassiker in einer Saison: Nach dem Sieg bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring startet Phoenix Racing auch bei den Total 24 Hours of Spa. Beide Rennen konnte die Mannschaft aus Meuspath schon gewinnen.

Beim Lauf in der Eifel waren sie insgesamt fünf Mal siegreich. Erst vor einigen Wochen krönte sich das Team von Ernst Moser zum Gesamtsieger. Und auch in Spa triumphierte Phoenix Racing zwei Mal: 2007 und 2012. Und dass die Truppe aus der Eifel genau weiß, was es braucht, um diese beiden Events in einer Saison zu stemmen, beweist ein Blick zurück:

Im Jahr 2012 meisterte Phoenix Racing diese Herausforderung schon einmal – und das mehr als erfolgreich! Am 20. Mai überquerte das Quartett Marc Basseng, Christopher Haase, Frank Stippler und Markus Winkelhock als Erster die Ziellinie in der „Grünen Hölle“ und sicherte dem Audi-Team damit den dritten Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

Nur etwas mehr als zwei Monate später machte die Mannschaft das Double perfekt: Sieger bei den 24 Stunden von Spa. In einem regenreichen und von zahlreichen Safety-Car-Phasen geprägten Rennen triumphierten schlussendlich René Rast, Andrea Piccini und Frank Stippler im Phoenix-Audi R8 LMS Ultra #16.

Die Phoenix Junioren mittendrin

2012 nahmen insgesamt 66 Fahrzeuge am Langstreckenspektakel teil. 2019 steht mit 72 GT3-Boliden eine Rekordanzahl von Teilnehmern am Start. In der Silver Cup-Wertung müssen sich Iván Pareras, Kim-Luis Schramm und Finlay Hutchison im Phoenix-Audi #5 gegen zwölf weitere Teams durchsetzen.

Die 71. Ausgabe des Klassikers auf dem Circuit de Spa-Francorchamps kann online im Livestream verfolgt werden. Der Startschuss für den Lauf fällt am Samstag, den 27. Juli um 16:30 Uhr. Auch im Fernsehen werden auf Eurosport 1 Anfang und Ende des Rennens übertragen.

Zurück

5. August 2020
Zwei Rennserien, zwei Hersteller
Mehr
13. Juli 2020
Doppelveranstaltung: Gern mehr davon!
Mehr
1. Juli 2020
Gestärkt in die Zukunft
Mehr