Zeit, Danke zu sagen
29. Juni 2020

Lange mussten wir warten, doch am letzten Juni-Wochenende war es endlich soweit: Die Nürburgring Langstrecken-Serie startete in die neue Saison.

Der erste Lauf seit Herbst 2019 war ein Erfolg, was nur zum Teil mit sportlicher Leistung und Resultaten zu tun hat. Über Monate hinweg haben Organisatoren und Teams an einem Sicherheitskonzept gearbeitet, um wieder Rennaction auf der Nordschleife zu ermöglichen.

Der große Aufwand hat sich gelohnt: Dank neuer Pitlane, überarbeiteter Boxenstoppprozedur und einer Vielzahl weiterer Maßnahmen ging das Rennwochenende ohne Probleme über die Bühne.

Allen Verantwortlichen im Hintergrund danken wir hierfür genauso wie unseren Konkurrenten auf der Strecke. Das vierstündige Rennen hat uns gezeigt, wie sehr wir die Duelle auf der wohl schönsten Rennstrecke der Welt vermisst haben. Vor allem unter den GT3-Fahrzeugen ging es im Kampf ums Podium heiß her.

Uns blieb der Sprung aufs Treppchen leider verwehrt und das obwohl es nach Startplatz zwei und starker Rennvorstellung schon zum Greifen nah war. Ein Schaden infolge eines Kontaktes mit einem Gegner wenige Kilometer vor Schluss kostete unserem Duo Kim-Luis Schramm und Michele Beretta den sicheren dritten Platz. Auch Vincent Kolb und Frank Stippler waren stark dabei. Wegen eines elektronischen Fehlers schieden die beiden jedoch vorzeitig aus.

Und weil das Wichtigste bekanntlich zum Schluss kommt, möchten wir uns noch bei allen Fans bedanken! Wir wissen, wie gern ihr am letzten Wochenende zum Ring gefahren wärt. Dass ihr euch dennoch an die Sicherheitsbestimmungen gehalten und von zu Hause mitgefiebert habt, war wichtig! Wir sehen uns bald wieder – versprochen!

Zurück

13. Oktober 2020
Auf den Punkt gebracht: Das Wichtigste aus Zolder
Mehr
27. September 2020
24h Nürburgring: Spannung vom Anfang bis zum Ende
Mehr
23. September 2020
Nachwuchsförderung mit Phoenix Racing
Mehr