Vincent Kolb bleibt Teil der Phoenix Racing-Familie
20. März 2019

Im vergangenen Jahr feierte Vincent Kolb beim dritten VLN-Lauf mit Gesamtrang zwei einen furiosen Einstand im Audi R8 LMS GT3 von Phoenix Racing. Nun startet der 23-Jährige gemeinsam mit dem Rennstall aus der Eifel in seine zweite Saison – diesmal mit einem ausgeweiteten Rennprogramm.

Dass Vincent Kolb trotz seines jungen Alters ein erfahrener Pilot auf der Nürburgring-Nordschleife ist, ist mittlerweile bekannt. Bereits seit 2013 ist er in der VLN-Langstreckenmeisterschaft unterwegs und pilotierte zunächst einen Cup Porsche. 2018 wechselte er in das Phoenix Racing Junior Programm und stellte anschließend sein Können in der SP9-Klasse unter Beweis. In seinem ersten Rennen mit der Audi-Mannnschaft fuhr Kolb direkt aufs Podium, in den verbliebenen VLN-Läufen holte er weitere Top-Platzierungen.

Kein Wunder also, dass die Mannschaft rund um Ernst Moser auch 2019 an dem Youngster festhält und ihm neben dem Engagement in der VLN, auch im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring sowie beim zugehörigen Qualifikationsrennen und in vereinzelten DMV GTC-Läufen weitere Einsatzzeit ermöglicht. Mit den 12 Stunden von Spa der Creventic 24H Series kommt noch eine zusätzliche Herausforderung auf den gebürtigen Frankfurter zu.

„Dieses Jahr ist mein Kalender wirklich voll. Wie 2018 bestreite ich die VLN-Saison mit Frank Stippler. Wir waren im letzten Jahr ein sehr gutes Team und ich denke auch in diesem Jahr können wir sehr erfolgreich sein. Des Weiteren stehen mit Spa und dem Nürburgring zwei große Langstreckenrennen an“, erläutert Kolb sein umfangreiches Programm. „Zum ersten Mal werde ich außerdem einige Sprintrennen bestreiten. In der DMV GTC bin ich bei drei Rennwochenenden dabei – das wird sicher spannend! Ich freue mich auf jeden Fall riesig auf die vielen Herausforderungen und bin froh, ein weiteres Jahr mit Phoenix Racing bestreiten zu dürfen.“

Zurück

5. August 2020
Zwei Rennserien, zwei Hersteller
Mehr
13. Juli 2020
Doppelveranstaltung: Gern mehr davon!
Mehr
1. Juli 2020
Gestärkt in die Zukunft
Mehr