Starke Qualifyings, solide Rennen
11. August 2019

Auf dem Brands Hatch Circuit wurden den Zuschauern am Wochenende zwei spannende DTM-Rennen geboten. Harte Zweikämpfe und sehenswerte Überholmanöver zeichneten das Event in der Nähe von London genauso aus wie der starke Auftritt der gesamten Audi-Familie.

Mittendrin im Kampf um die Spitzenpositionen waren Mike Rockenfeller und Loïc Duval. Vor allem Duval unterstrich mit zwei Top-3-Platzierungen in den Qualifyings, dass er sich auf dem Traditionskurs in Großbritannien wohlfühlte. Dank Rang zwei in der Sonntagsqualifikation startete der 37-Jährige zum ersten Mal in dieser Saison aus der ersten Startreihe.

„In Brands Hatch haben wir einmal mehr unsere Stärke in den Qualifying-Sessions bewiesen. Für einen Podestplatz fehlte uns in den Rennen im Moment aber die letzte Konsequenz“, resümierte Teamchef Ernst Moser. „Daran müssen wir an den kommenden Wochenenden auf jeden Fall arbeiten.“

Im Kampf um die Top-Positionen unterstrichen die beiden Phoenix Racing-Piloten mehrmals ihren Kampfgeist. Der Zweikampf zwischen Duval und Philipp Eng im Sonntagslauf begeisterte die zahlreich angereisten Fans über mehrere Runden. Am Ende behielt der Franzose die Oberhand und überquerte als Vierter die Ziellinie. Rocky kam nur knapp dahinter auf Rang sechs ein.

Am Vortag verbuchten die beiden Piloten des Audi Sport Team Phoenix die Plätze fünf und sieben. In Summe bedeutete das 39 weitere Zähler aufs Punktekonto. Weiter geht es mit der DTM vom 23. bis 25. August auf dem Lausitzring.

Zurück

3. August 2019
VLN: Kolb und Stippi bärenstark unterwegs
Mehr
2. August 2019
Michele Beretta verstärkt Phoenix Racing
Mehr
28. Juli 2019
Die Höhen und Tiefen der 24 Stunden von Spa
Mehr