Phoenix Racing präsentiert weitere Fahrer für das GT4-Programm
2. April 2018

John-Louis Jasper und Jörg Viebahn werden Teil des Teams von Phoenix Racing für die Saison 2018. Gemeinsam werden sie mit einen Audi R8 LMS GT4 in der Pro-Am Klasse in der GT4 European Series starten.

Mit Jasper verpflichtet die Mannschaft aus Meuspath einen jungen und talentierten Fahrer für die anstehende Saison. Bereits 2017 war der 22-Jährige erfolgreich im GT4 Northern Cup unterwegs und konnte die Saison auf dem achten Platz der Meisterschaft beenden. Zudem gewann der Hamburger im Januar gemeinsam mit Phoenix Racing die GT4-Wertung des 24-Stunden-Rennens in Dubai.

„Ich freue mich sehr, auch in diesem Jahr in der GT4 European Series antreten zu können. Nach meiner Debutsaison habe ich nun gemeinsam mit Phoenix Racing und dem Audi R8 LMS GT4 beste Chancen, in der Pro-Am Klasse um Siege und die Meisterschaft zu kämpfen. Es ist toll, mit Jörg Viebahn einen erfahrenen und erfolgreichen Teamkollegen an meiner Seite zu haben“, berichtet Jasper.

Jörg Viebahn ist sowohl auf den Langstrecken als auch im GT4-Fahrzeug seit vielen Jahren erfolgreich unterwegs. In den Jahren 2013 und 2016 sicherte sich der Deutsche den Meistertitel der GT4 European Series. Außerdem kann der 53-Jährige auf zahlreiche Erfolge in der VLN und anderen bekannten Langstreckenserien zurückblicken. Mit seiner großen Erfahrung ist er für das umfangreiche GT4-Programm von Phoenix Racing eine wertvolle Ergänzung.

Viebahn freut sich auf die neue Herausforderung: „Es ist großartig, mit einem so erfolgreichen Team wie Phoenix Racing das Fahrzeug weiterentwickeln zu können. Wichtig ist neben der richtigen Abstimmung des Fahrzeugs auch, immer den richtigen Mittelweg zwischen Attacke und Zurückhaltung zu finden, um im Rennen erfolgreich zu sein. Gemeinsam mit meinem Teamkollegen John-Louis und Phoenix Racing bin ich zuversichtlich, dass wir um die Meisterschaft kämpfen können.“

„Mit der Mischung aus jungem und erfahrenem Fahrer sehe ich uns in der Pro-Am Klasse in der GT4-Europameisterschaft sehr gut aufgestellt. John-Louis hat sein Talent schon in den vergangenen Jahren immer wieder unter Beweis gestellt. Jörg Viebahn ist seit Jahren erfolgreich in der GT4-Klasse unterwegs und ist mit seiner Erfahrung sehr wertvoll für das Team. Ich bin mir sicher, dass die beiden sich sehr gut ergänzen und die Saison erfolgreich bestreiten werden“, so Teamchef Ernst Moser.

Zurück

5. August 2020
Zwei Rennserien, zwei Hersteller
Mehr
13. Juli 2020
Doppelveranstaltung: Gern mehr davon!
Mehr
1. Juli 2020
Gestärkt in die Zukunft
Mehr