Mit Titelchancen zum Finale
13. September 2018

Das letzte Rennwochenende der GT4 European Series steht an und mit Nicolaj Møller Madsen und Milan Dontje hat Phoenix Racing im Kampf um den Titel noch ein ganz heißes Eisen im Feuer. Und das Beste: Das Event findet auf dem Nürburgring statt, dem Wohnzimmer von Phoenix Racing.

Nach acht von zehn Läufen fehlen den beiden Phoenix Junioren im Audi R8 LMS GT4 mit der Startnummer 5 gerade einmal acht Punkte auf die Tabellenführer. Bei insgesamt noch 50 zu vergebenen Punkten eine lösbare Aufgabe.

Auch die anderen Phoenix Racing-Piloten Gosia Rdest, Cédric Freiburghaus, John-Louis Jasper und Jörg Viebahn wollen die Saison beim Heimspiel ihres Teams erfolgreich beenden und kämpfen um die vorderen Plätze in der Pro Am-Wertung.

Wie lief die erste Saison von Phoenix Racing in der GT4? Die wichtigsten Zahlen zusammengefasst:

3 – So viele Siege feierte die Mannschaft in ihrer Premierensaison. Das erfolgreichste Duo dabei: Nicolaj Møller Madsen und Milan Dontje. Drei Siege fuhr die dänisch-niederländische Fahrerpaarung bis dato ein.

6 – So viele Veranstaltungen in verschiedenen Ländern besuchte das Team aus Meuspath für die insgesamt zwölf Rennen. Neben dem Finale in Deutschland ging die Reise auch nach Ungarn, Belgien, Italien und Großbritannien.

7 – So viele Podiumsplätze holten die Motorsportler in diesem Jahr in der GT4 Europameisterschaft. Neben den drei Siegen im Silver Cup sammelten die Phoenix Junioren noch vier Podiumsplätze in der Pro Am-Wertung.

9 – So viele Fahrer starteten in der GT4 European Series für Phoenix Racing in der Saison 2018. Und das sehr erfolgreich, denn jeder der Piloten in der Silver Cup- sowie der Pro Am-Wertung stand mindestens einmal auf dem Podium.

136 – So viele Punkte hat Phoenix Racing in der GT4 European Series bisher gesammelt und liegt damit auf dem achten Platz in der Teamwertung. Da die Meisterschaft aber noch extrem hart umkämpft ist, kann die Truppe mit einem punktereichen Wochenende noch den ein oder anderen Konkurrenten in der Tabelle hinter sich lassen.

Nach den Freien Trainings am Freitag startet das neunte Saisonrennen am Samstag, den 15. September um 16:55 Uhr. Der zweite Lauf des Wochenendes findet am Sonntagmorgen statt: Bereits um 10:05 Uhr entscheidet sich, wer sich zum Meister der Saison 2018 krönen darf.

Zurück

18. September 2018
Phoenix Heroes: Christopher Mies & Christopher Haase
Mehr
16. September 2018
GT4-Krone für Phoenix Junioren
Mehr
16. September 2018
Jetzt zählts: Entscheidung am Nürburgring
Mehr