Mit Phoenix Racing in das GTC Race
25. Februar 2020

Bei Phoenix Racing laufen die Vorbereitungen für die Saison 2020 auf Hochtouren. Neben der DTM und der NLS steht, wie schon im Vorjahr, auch das GTC Race im Kalender der Mannschaft von Ernst Moser.

Die Serie ist vielen Rennsportfans noch unter dem vorherigen Namen DMV GTC bekannt. In der Saison 2020 fährt das GTC Race erstmals im Rahmenprogramm der DTM. An den Rennwochenenden stehen zwei Läufe über je 30 Minuten an. Zudem findet am Freitagabend ein 60-minütiges Rennen statt – das Goodyear 60. Die Meisterschaft richtet sich an ambitionierte Gentlemen-Piloten sowie junge Nachwuchstalente.

„Das GTC Race ist die ideale Umgebung für Nachwuchspiloten und Gentlemen-Fahrer, um ihr Können am Steuer eines GT-Fahrzeuges unter Rennbedingungen weiter zu verbessern. Der Druck ist nicht so hoch wie in anderen Serien, doch das Umfeld ist ebenso professionell. Daher freut es uns, dass das GTC Race in dieser Saison im Rahmen der DTM startet. So können die Piloten auch unserer DTM-Mannschaft über die Schulter schauen“, erklärt Teamchef Ernst Moser den Einsatz in der Meisterschaft. „Momentan steht unser Line-Up noch nicht endgültig fest. Wir sind noch mit dem ein oder anderen Fahrer im Gespräch, freuen uns aber, die Saison schon Ende März zu starten.“

Bereits 2019 ging Phoenix Racing in der damaligen DMV GTC an den Start. Am Ende der Saison standen zwei Gesamt- sowie zwei Klassensiege in der GT4 zu Buche. Darüber hinaus setzte die Mannschaft gemeinsam mit Schaeffler Paravan den revolutionären Audi R8 LMS GT3 mit „Steer-by-wire“-Technologie ein. Das Fahrzeug ist das erste vom DMSB zugelassene Rennfahrzeug ohne Lenksäule.

Die Saison des GTC Race startet bereits am 27. und 28. März beim „Preis der Stadt Stuttgart“ in Hockenheim, ehe die Serie im Mai auf dem Lausitzring erstmals im Rahmen der DTM unterwegs ist. Weitere Stationen sind Monza, der Norisring in Nürnberg, das Heimspiel auf dem Nürburgring sowie das Saisonfinale auf dem Hockenheimring.

Zurück

18. März 2020
Saisonstart und 24-Stunden-Rennen verlegt
Mehr
28. Februar 2020
Phoenix setzt auf seine Junioren, unterstützt von starken Profis
Mehr
14. Februar 2020
DTM 2020: Weiter mit Rocky und Loïc
Mehr