Loïc Duval glänzt in der Nacht von Misano
26. August 2018

Schwierige Witterungsverhältnisse, spannende Aufholjagden und turbulente Szenen auf der Rennstrecke – das erste Nachtrennen der DTM in Misano hatte alles zu bieten, was das Motorsportherz höherschlagen lässt. Für das Audi Sport Team Phoenix endete die Nacht-Premiere mit zwei Platzierungen in den Punkten.

Starke Aufholjagd von Loïc

Nachdem sich Mike Rockenfeller und Loïc Duval die Startplätze 7 und 14 gesichert hatten, ging es im Rennen heiß her. Dabei war es allen voran der Franzose Duval, der unter Flutlicht eine eindrucksvolle Vorstellung ablieferte und sich seine bis dato beste Platzierung 2018 sicherte.

Nach einem frühen Stopp und einem unverschuldeten Dreher lag der 36-Jährige zunächst im Hinterfeld. Doch die Rennpremiere der DTM bei Nacht schrieb ihr eigenes Drehbuch, in dem der Audi-Pilot zu einem der heimlichen Helden wurde. Mit einer beherzten Fahrweise kämpfte er sich Runde um Runde wieder nach vorn und überquerte die Ziellinie schlussendlich auf dem vierten Rang.

Ein Punkt für Rocky

Teamkollege Mike Rockenfeller beendete den 13. Lauf des Jahres auf dem zehnten Rang und damit ebenfalls in den Punkten. Das Ergebnis spiegelte Rockys Leistung jedoch nur bedingt wieder. Vor allem in der Anfangsphase war der DTM-Champion von 2013 schnell unterwegs und auf dem besten Wege, um ein Spitzenresultat zu kämpfen. Pech im Rennen verhinderte jedoch eine bessere Platzierung des 34-Jährigen.

Wer von der DTM bei Nacht nicht genug bekommt, sollte sich Sonntagabend vormerken. Ab 22:15 Uhr berichtet kabel eins wieder live aus Misano.

Zurück

5. August 2020
Zwei Rennserien, zwei Hersteller
Mehr
13. Juli 2020
Doppelveranstaltung: Gern mehr davon!
Mehr
1. Juli 2020
Gestärkt in die Zukunft
Mehr