Kim-Luis Schramm startet für Phoenix Racing
28. Februar 2019

Mit Kim-Luis Schramm verpflichtet Phoenix Racing einen vielversprechenden Nachwuchspiloten. Nach seinem Umstieg in den GT-Sport 2018 wird der 21-Jährige 2019 in der Blancpain GT World Challenge Europe sowie im Endurance Cup an den Start gehen. Auch beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring wird der Thüringer den Rennstall aus Meuspath verstärken und zur Vorbereitung an ausgewählten VLN-Läufen teilnehmen.

„Bereits im vergangenen Jahr bin ich bei einigen Langstreckenrennen auf der Nordschleife und in der Blancpain Endurance Serie in einem Audi R8 LMS GT3 an den Start gegangen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung, zukünftig den Phoenix Racing-Audi in der Blancpain GT Series zu pilotieren“, so Kim-Luis Schramm.

Neben Erfahrung auf der Langstrecke kann der Youngster, der bis 2017 in der ADAC Formel 4 an den Start ging, auch auf Know-how aus Sprintrennen zurückgreifen. Im vergangenen Jahr startete er in einem Mercedes AMG GT3 von Zakspeed im ADAC GT Masters und machte dort mit guten Rennen auf sich aufmerksam.

„Mit Kim-Luis haben wir neben Finlay Hutchison einen weiteren jungen Nachwuchspiloten für uns gewinnen können, der in der Vergangenheit bereits mehrfach sein Talent unter Beweis gestellt hat“, so Teamchef Ernst Moser. „Wir sind sehr glücklich, ihn in unserem Team zu haben und blicken zuversichtlich auf die anstehende Saison.“

Die Blancpain GT World Challenge Europe wird in diesem Jahr zum ersten Mal ausgetragen und ist die Nachfolgeserie des Blancpain GT Series Sprint Cups. Ebenso wie im ADAC GT Masters werden pro Rennwochenende zwei Läufe von je einer Stunde ausgetragen, bei denen jeweils ein Pflichtboxenstopp mit Fahrerwechsel vorgesehen ist. Der Endurance Cup umfasst fünf Rennwochenende, darunter eines der großen Saisonhighlights – die 24 Stunden von Spa.

Zurück

16. September 2019
Heimspiel mit Tücken
Mehr
9. September 2019
Starke Performance durch technische Probleme eingebremst
Mehr
1. September 2019
Top-5-Resultat beim Finale der GT4 European Series
Mehr