Keine Zähler beim Finale
14. Oktober 2018

Das große Finale auf dem Hockenheimring: Der 20. und letzte Saisonlauf bildete einen würdigen Abschluss für ein spannendes DTM-Jahr. Für das Audi Sport Team Phoenix sollte das Rennen jedoch nicht ganz den gewünschten Abschluss der Saison 2018 bieten. Mit Rang elf und zwölf schrammte die Mannschaft aus Meuspath knapp an den Punkterängen vorbei.

Nach den Plätzen 16 und 17 im Qualifying war klar: Eine ähnlich starke Aufholjagd wie im Samstagsrennen ist nötig, um noch einmal in den Punkten zu landen. Doch auch, wenn Mike Rockenfeller im letzten Renndrittel wieder aufdrehte, sollte die Zeit nicht mehr reichen, um Rang zehn noch anzugreifen – am Ende fehlten 3.4 Sekunden auf den Vordermann Timo Glock im BMW.

Erneut kam die Phoenix-Besatzung im Doppelpack ins Ziel. Auch Loïc Duval konnte im Rennen ein paar Plätze gutmachen und reihte sich hinter der Startnummer 99 auf Position zwölf ein. Mit nur 0.181 Sekunden Rückstand war der Abstand zum Teamkollege am Ende denkbar knapp!

Das Finalwochenende sollte am Ende sinnbildlich für den Verlauf der Saison werden: geprägt von Höhen und Tiefen, aber immer mit einer großen Portion Kampfgeist unterwegs. Am Ende stehen für das Phoenix-Duo nach einem schwierigen Saisonstart insgesamt 19 Top-10-Ergebnisse zu Buche, darunter zwei zweite Plätze für Rocky. Außerdem eine Pole-Position für Duval – die erste Audi-Pole in dieser Saison. Rockenfeller durfte darüber hinaus ein besonderes Jubiläum feiern: sein 150. Rennen in der Serie und das auf seiner Heimstrecke, dem Nürburgring!

Eine starke Fanbase

Neben toller Action auf der Strecke bot der Hockenheimring auch abseits des Renngeschehens eine großartige Kulisse für den Saisonabschluss. Unzählige Fans strömten das gesamte Wochenende über durch das Fahrerlager der DTM und feierten die Fahrer von den Tribünen aus. Auch in der Box von Phoenix Racing war einiges los – viele unserer Freunde und Unterstützer ließen sich die Chance nicht entgehen, einmal DTM-Luft zu schnuppern. Wir bedanken uns herzlichen bei allen Fans und Partnern für den Support in dieser Saison!

Zurück

5. August 2020
Zwei Rennserien, zwei Hersteller
Mehr
13. Juli 2020
Doppelveranstaltung: Gern mehr davon!
Mehr
1. Juli 2020
Gestärkt in die Zukunft
Mehr