Hochmotiviert in die zweite Runde der GT4-Europameisterschaft
3. Mai 2018

Nach dem erfolgreichen Start in die GT4 European Series im belgischen Zolder geht es für Phoenix Racing in Brands Hatch in die nächste Runde der hart umkämpften Rennserie. Vor dem zweiten Rennwochenende belegt die Mannschaft aus Meuspath Rang zwei der Teamwertung.

Zum Saisonauftakt der Europameisterschaft feierten Milan Dontje und Nicolaj Møller Madsen im Audi R8 LMS GT4 ihren Debütsieg. Nach Brands Hatch kommt die #5 als Zweiter der Wertung. In den Schwesterautos treten John-Louis Jasper und Jörg Viebahn sowie Gosia Rdest und Cédric Freiburghaus in der Pro Am-Kategorie an. Für sie gilt es, weitere Meisterschaftspunkte zu sammeln. Das Duo Viebahn/Jasper liegt nach dem Auftakt in Zolder auf Position vier des Pro Am-Klassements. Im Phoenix-Audi mit der Startnummer vier gehen Helmut Rödig und Christopher Zöchling in der Amateur-Wertung an den Start.

Im englischen Brands Hatch erwartet die Junioren ein spektakulärer Kurs. Die berühmt-berüchtigte Strecke in der Grafschaft Kent ist eine echte Berg- und Talbahn, die quer durch die englische Waldlandschaft führt. So ist der altehrwürdige Circuit für Piloten und Fahrzeuge gleichermaßen anspruchsvoll.

Vom 5. bis 6. Mai bestreiten die Audi-Fahrer ihr drittes und viertes Saisonrennen. Beide Läufe finden am Sonntag, den 6.Mai um 11:15 Uhr sowie 15:40 Uhr statt. Das Qualifying und die Rennen können auf der offiziellen Webseite verfolgt werden. Auch auf dem Youtube-Kanal der Serie stehen alle Events live sowie im re-live zur Verfügung.

Zurück

5. August 2020
Zwei Rennserien, zwei Hersteller
Mehr
13. Juli 2020
Doppelveranstaltung: Gern mehr davon!
Mehr
1. Juli 2020
Gestärkt in die Zukunft
Mehr