Gestärkt in die Zukunft
1. Juli 2020

Die Geschäftswelt ist im Wandel, in Zeiten der Corona-Krise sogar mehr als sonst. Ernst Moser ist sich seiner Verantwortung als Gründer von Phoenix Racing bewusst und stellt die Weichen für die Zukunft.

„Seit mehr als 20 Jahren betreiben wir erfolgreich Motorsport. In dieser Zeit haben wir viele Veränderungen in der Branche erlebt. Dies gilt sowohl für den Kunden- als auch Werkssport“, erklärt Moser. „Doch besonders das Jahr 2020 stellt Unternehmen aus dem Rennsport vor große Herausforderungen.“

Der Teamchef und Unternehmer ist sich sicher: „Nie zuvor war es wichtiger, sich klar zu positionieren und gleichzeitig neue Wege zu gehen.“ Was das für die Marke Phoenix Racing bedeutet, erklärt er auch: „Wir stellen uns breiter auf, indem wir die Firmengruppe rund um unsere Motorsportaktivitäten stärken.“

Die ersten Schritte sind bereits gemacht, in dem die Marke „Phoenix Drive“ ins Leben gerufen wurde. Die Idee dahinter: Wer künftig mit seinem Straßenfahrzeug zum Nürburgring kommt, kann die Leistungssteigerung direkt in Meuspath von den Experten des Rennteams vornehmen lassen. Mit einer eigenen Website ist Phoenix Drive seit 1. Juli online.

„Mit starken Partnern bauen wir Phoenix Drive auf und durften bereits erste Kunden begrüßen“, erklärt er. „Parallel arbeiten wir an weiteren Projekten, unter anderem im Simulator-Bereich. Der Motorsport bildet dabei stets das Kernelement unserer Aktivitäten.“

Zurück

5. August 2020
Zwei Rennserien, zwei Hersteller
Mehr
13. Juli 2020
Doppelveranstaltung: Gern mehr davon!
Mehr
29. Juni 2020
Zeit, Danke zu sagen
Mehr