Duval beschert Audi erste Pole
27. August 2018

Das erste Nachtrennen der DTM in Misano war unbestritten spektakulär. Doch was die Piloten der populären Tourenwagenserie am Sonntag boten, toppte diese Vorstellung noch einmal. Kurze Regenschauer, spannende Rad-an-Rad-Kämpfe und unterschiedliche Strategien beim Boxenstopp bildeten die Zutaten für das wohl verrückteste DTM-Rennen der Saison. Loïc Duval und Mike Rockenfeller kamen im Chaos als Siebter und Neunter ins Ziel.

Wettergott kein Phoenix-Fan

Nach Position vier im Samstagsrennen knüpfte Loïc Duval am Sonntag nahtlos an seine starke Performance an und setzte im Qualfiying sogar noch einen drauf: Mit Platz eins holte der Franzose seine erste Pole-Position in der DTM und die erste Pole für Audi in dieser Saison.

An der Spitze gestartet, reihte sich der Franzose nach einer turbulenten Anfangsphase mit unzähligen Berührungen auf Platz drei ein. Dort hielt sich der 36-Jährige bis zum Reifenwechsel, doch der italienische Wettergott war diesmal nicht auf der Seite des Audi Sport Team Phoenix.

Unmittelbar nachdem der Pole-Setter auf die Strecke zurückgekehrt war, setzte erneut Regen ein – Der Audi-Pilot musste wieder an die Box. Von Slicks ging es für ihn, wie für den Großteil des Feldes, zurück auf Regenreifen. Mit einer Runde Rückstand überquerte Duval die Ziellinie auf Position sieben und sicherte sich damit weitere sechs Punkte für die Meisterschaft.

Schadensbegrenzung in der Schlussphase

Mit Rang neun erkämpfte sich Mike Rockenfeller auch im zweiten Nachtlauf Punkte. Nach Startplatz vier sollte eigentlich ein Top-Ergebnis im Rennen folgen, doch nach einer chaotischen Anfangsphase und einem frühen Boxenstopp fand sich der 35-Jährige zunächst im hinteren Feld wieder. Rocky ließ sich davon nicht unterkriegen und startete im letzten Renndrittel noch einmal eine Aufholjagd, in der er sich bis auf Position neun nach vorn schob.

Nach dem Rennen am Samstag schaffte es das Audi Sport Team Phoenix damit erneut, beide Autos in den Punkterängen zu platzieren.

Zurück

16. Januar 2020
Erweitertes Programm in der Nürburgring Langstrecken-Serie
Mehr
8. Januar 2020
DTM Trophy eine Option
Mehr
17. Dezember 2019
Jahrbuch bestellen – Renntaxi-Fahrt gewinnen!
Mehr