Der Lausitzring und Phoenix Racing – da war doch was!
17. Mai 2018

Mit der Rennstrecke in Brandenburg verbindet die Mannschaft aus Meuspath eine Vielzahl bewegender Momente. Viele Erfolge konnte die Truppe am Lausitzring bereits feiern. Vor dem zweiten DTM-Wochenende werfen wir nochmal einen Blick zurück.

So war es beispielsweise Martin Tomczyk, der im Jahr 2011 für großes Aufsehen sorgte. Mit unserem Audi A4 DTM fuhr er souverän zum Sieg. Und das in einem Audi nicht aktuellen Jahrgangs. Für Tomczyk war es damals der zweite Sieg in Folge und was noch viel wichtiger war: Der Triumph bedeutete für uns wichtige Punkte und das Fundament für unseren Titelgewinn am Ende der Saison.

Doch die Historie reicht noch weiter zurück: 2003 war es der Brite Peter Dumbreck, der die Phoenix Racing-Flaggen in der Lausitz hochhielt. Bei hitzigen Bedingungen lieferte sich der Opel-Pilot ein hartes Duell mit Rekord-Champion Bernd Schneider um den Sieg und fuhr am Ende als Zweiter über die Ziellinie. Teamkollege Timo Scheider machte als Vierter den Erfolg unserer Mannschaft perfekt.

Worauf sich die Fans am Lausitzring in diesem Jahr freuen dürfen? Wieder auf jede Menge Spannung! Denn nach dem spektakulären DTM-Auftakt sind unsere Fahrer Mike Rockenfeller und Loïc Duval heiß darauf, an ihre starken Leistungen von Hockenheim anzuknüpfen. Während sich Rocky dank einer eindrucksvollen Aufholjagd Platz zwei im Sonntagsrennen sicherte, fuhr sein französischer Teamkollege zweimal in die Top-10.

Wie bereits zum Saisonstart werden auch in Brandenburg zwei Rennen ausgetragen. Start ist am Samstag wie auch am Sonntag um 13:30 Uhr. Sat.1 überträgt beide Läufe live im Fernsehen. Im Livestream können alle Session außerdem online verfolgt werden.

Zurück

16. August 2018
Auf zum Strand!
Mehr
13. August 2018
Rocky bärenstark – Von 12 auf 6 in Brands Hatch
Mehr
11. August 2018
Ein hart verdienter Punkt
Mehr