Audi Sport Team Phoenix mit grandioser Vorstellung
6. Mai 2018

Ein spektakuläres zweites Rennen zeigten die Piloten der DTM am Sonntag auf dem Hockenheimring. Noch mehr Spannung, noch mehr Zweikämpfe und unglaubliche Duelle: Am Ende erkämpfte sich Mike Rockenfeller Platz zwei. Loïc Duval holte dank starker Leistung den fünften Platz.

Bis zum Schluss war der zweite DTM-Lauf unglaublich fesselnd. An der Spitze, aber auch dahinter, schenkten sich die Fahrer in den Zweikämpfen keinen Zentimeter. Auch Mike Rockenfeller zeigte, welcher Kampfgeist in ihm steckt. In den letzten Runden kämpfte der Phoenix Racing-Pilot in unzähligen Überholmanövern mit Gary Paffett (Mercedes-AMG) und behielt schlussendlich als Zweiter die Nase vorn. Von Position neun gestartet, fuhr der Deutsche konstant gute Runden, der Boxenstopp tat sein Übriges zum Erfolg.

Für das Audi Sport Team Phoenix ging die Strategie des zweiten Laufes voll auf. Auch Loïc Duval machte dank einer starken Performance viele Positionen im Rennen gut. Von Startposition zwölf aus schob sich der Franzose stetig weiter nach vorn. In einer nervenaufreibenden Schlussphase ließ er nicht locker und holte den starken fünften Rang.

„Ich glaube, so ein Rennen habe ich selten erlebt. Die Fahrer haben eine Wahnsinnsleistung gezeigt und ein noch spannenderes Rennen als gestern abgeliefert. Es war einfach klasse, das mitzuerleben“, erklärt Ernst Moser nach dem Lauf. „Heute hat wirklich unsere gesamte Strategie gepasst. Vom Auto, über die Boxenstopps bis hin zur Performance des ganzen Teams. Mike und Loïc haben bis zum Schluss ihr Bestes gegeben und sind mit Platz zwei und fünf belohnt worden.“

Nach zwei sensationellen Auftaktrennen verspricht auch das nächste DTM-Wochenende viel Spannung. Vom 18. bis 20. Mai gehen die Piloten auf dem Lausitzring zur nächsten Runde an den Start.

 

Zurück

16. Januar 2020
Erweitertes Programm in der Nürburgring Langstrecken-Serie
Mehr
8. Januar 2020
DTM Trophy eine Option
Mehr
17. Dezember 2019
Jahrbuch bestellen – Renntaxi-Fahrt gewinnen!
Mehr