STARKE PREMIERENSAISON IN DER GT ASIA SERIES
21. Oktober 2016

Die Mannschaft von Ernst Moser bestritt 2016 zum ersten Mal die bedeutendste Sportwagen-Meisterschaft Asiens – die GT Asia Series.

Schon am zweiten von sechs Rennwochenenden in Buriram gelang Marchy Lee und Shaun Thong im Audi R8 LMS der Debütsieg. Die beiden Hongkong-Chinesen wiederholten diesen Erfolg bei der Saisonhalbzeitveranstaltung in Okayama.

Beim Finale in Shanghai feierten die Teamkollegen Alex Yoong und Alex Au von Startplatz eins den Sieg im ersten Rennen. Im zweiten und abschließenden Lauf fuhren Lee/Thong auf Platz zwei und sicherten sich damit den Vizetitel in der Fahrerwertung. Shaun Thong gewann zudem die Pro-Am-Cup-Wertung und Phoenix Racing belegte in der Teamwertung Rang zwei.

Zurück

5. August 2020
Zwei Rennserien, zwei Hersteller
Mehr
13. Juli 2020
Doppelveranstaltung: Gern mehr davon!
Mehr
1. Juli 2020
Gestärkt in die Zukunft
Mehr