DTM: TIMO SCHEIDER HOLT PLATZ NEUN IN MOSKAU
20. August 2016

Bei schlechten Sichtverhältnissen aufgrund des anhaltenden Regens startete das Feld hinter dem Safety Car. Bis zur Hälfte des Rennens lag Timo Scheider auf dem siebten Platz. Später ließ er seine Audi-Markenkollegen Mortara und Green überholen, die in der Fahrerwertung aussichtsreiche Plätze belegen. Mike Rockenfeller ging von Startplatz 23 in Rennen und kämpfte sich bis ins Ziel vor auf Position sechszehn. „Wir hatten speziell zu Beginn des Rennens einen guten Speed. Leider fiel der Scheibenwischer aus, somit waren die Sichtverhältnisse noch schwieriger. Für mich war klar, dass ich Edo und Jamie vorbeilasse. Mit Platz neun bin ich im Endeffekt zufrieden“, sagte Scheider.

Zurück

5. August 2020
Zwei Rennserien, zwei Hersteller
Mehr
13. Juli 2020
Doppelveranstaltung: Gern mehr davon!
Mehr
1. Juli 2020
Gestärkt in die Zukunft
Mehr