24H SPA: STARKE LEISTUNG BLEIBT UNBELOHNT
31. Juli 2016

Emotionale Achterbahnfahrt in den Ardennen: Das Audi Sport Team Phoenix hat bei den 24 Stunden von Spa trotz eindrucksvoller Leistung mit leeren Händen da. Mit dem werksunterstützten Audi R8 LMS und dem erfahrenen Fahrertrio Christopher Mies, Frank Stippler und Markus Winkelhock hat das Team den Langstreckenklassiker bis zum letzten Rennviertel wiederholt angeführt. Die deutsche Fahrermannschaft lag unter den besten drei stets in Schlagdistanz zur Spitze, als das Schicksal in Runde 426 zuschlug. Ein Reifenschaden verursachte ein Feuer, das die schnelle Fahrt vorzeitig beendete.

Zurück

25. Februar 2020
Mit Phoenix Racing in das GTC Race
Mehr
14. Februar 2020
DTM 2020: Weiter mit Rocky und Loïc
Mehr
1. Februar 2020
Phoenix Heroes: Die Bezwinger des Mount Panorama
Mehr