BLANCPAIN: ZWEI PODESTRÄNGE FÜR MØLLER MADSEN/POMMER IM SILVER CUP
3. Juli 2016

Im Qualifikationsrennen startete das dänisch-deutsche Duo im Audi R8 LMS von Phoenix Racing von Rang 28. Innerhalb der 39 Rennrunden auf dem Nürburgring arbeitete sich der #5 Audi bis auf den 20. Rang im Ziel nach vorn – gleichbedeutend mit dem zweiten Platz im Silver Cup. Im Hauptrennen zeigten Møller Madsen/Pommer erneut eine starke Aufholjagd und sahen die schwarz-weiß-karierte Flagge auf Gesamtrang 15 respektive Platz zwei im Silver Cup.

Viel Pech hatte der zweite Phoenix-Audi mit Markus Winkelhock und Niki Mayr-Melnhof am Steuer. Von Rang sieben in das Qualifikationsrennen gestartet machte sich das Gespann Hoffnungen auf eine Top-Ten-Platzierung. Dann die schlechte Nachricht: Durchfahrtsstrafe für ein Vergehen bei der Startprozedur. Im Ziel schlug lediglich Rang 21 zu Buche. Von jedem Rang ging der #6 Audi in das Hauptrennen und wurde früh von einem Konkurrenten umgedreht. Trotz eines schnellen Boxenstopps und Rundenzeiten im Bereich der Top-Ten-Fahrzeuge hatten Winkelhock/Mayr-Melnhof erneut keine Chance auf eine Topplatzierung: Rang 22 im Ziel.

Zurück

5. August 2020
Zwei Rennserien, zwei Hersteller
Mehr
13. Juli 2020
Doppelveranstaltung: Gern mehr davon!
Mehr
1. Juli 2020
Gestärkt in die Zukunft
Mehr