DTM: ROCKENFELLER ZWEITER BEI ERNEUTEM AUDI-DREIFACHSIEG IN SPIELBERG
24. September 2017

Am DTM-Sonntag auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg hat Mike Rockenfeller sein viertes Podiumsergebnis in der laufenden Saison für das Audi Sport Team Phoenix erzielt. Dabei wähnte Rockenfeller in einem der spektakulärsten Läufe bislang sein Rennen bereits beendet, als er im ersten Renndrittel einen Randstein hart traf und über drei Runden hinweg viel Zeit verlor. Nach dem Reifenwechsel kämpfte sich „Rocky“ aber wieder nach vorn. Bei seiner Aufholjagd überholte er unter anderem Tabellenführer Mattias Ekström (Audi) und den BMW-Piloten Marco Wittmann. Als Drittplatzierter profitierte er am Ende von technischen Problemen bei Spitzenreiter Jamie Green (Audi) und fuhr schließlich als Zweiter über die Ziellinie.

Loïc Duval hatte am achten Rennwochenende der Saison erneut Schwierigkeiten im Qualifying und startete somit in beiden Läufen von der letzten Startreihe. In den Rennen kam Duval hingegen besser zurecht und belohnte sich am Sonntag mit einem Top-Ten-Ergebnis: Der Franzose kämpfte sich im Endspurt mit frischen Reifen vom letzten Startplatz noch auf Rang acht nach vorn und sammelte zum zweiten Mal in der DTM Punkte.

Rockenfeller ist mit 134 Punkten Vierter in der Fahrerwertung, hinter seinen Audi-Kollegen Mattias Ekström (172 Punkte), René Rast (151) und Jamie Green (137). Der Phoenix-Pilot hat damit rechnerisch noch Chancen auf die Meisterschaft.

Zurück

5. August 2020
Zwei Rennserien, zwei Hersteller
Mehr
13. Juli 2020
Doppelveranstaltung: Gern mehr davon!
Mehr
1. Juli 2020
Gestärkt in die Zukunft
Mehr