DTM: MIKE ROCKENFELLER TROTZ FUSSBRUCH ZWEITER IN MOSKAU
22. Juli 2017

Trotz der Umstellung aufgrund seiner Verletzung mit rechts statt mit links bremsen zu müssen, gelang Mike Rockenfeller auf dem Moscow Raceway sein zweites Podiumsergebnis und seine bislang beste Punkteausbeute in der laufenden DTM-Saison. „Rocky“ wehrte in der Anfangsphase eine Attacke von BMW-Pilot Augusto Farfus ab und wahrte mit Platz zwei seine Titelchance. „Für meine Mechaniker und mich ist heute ein toller Tag. Sie haben so hart gearbeitet, das Auto nach dem Norisring aufzubauen, und ich denke, nicht viele haben damit gerechnet, dass wir das hier schaffen. Umso stolzer bin ich auf mein Team.“

Auch Teamkollege Loïc Duval erzielte seine beste Saisonplatzierung. Mit Platz zehn zeigte Duval eine gute Qualifying-Leistung, wurde jedoch wegen der insgesamt dritten Verwarnung im Verlauf der vergangenen Rennwochenenden auf Startplatz 15 zurückversetzt. Dennoch verpasste der Franzose auf Platz elf nur ganz knapp seinen ersten Punkt in der DTM.

Zurück

25. Februar 2020
Mit Phoenix Racing in das GTC Race
Mehr
14. Februar 2020
DTM 2020: Weiter mit Rocky und Loïc
Mehr
1. Februar 2020
Phoenix Heroes: Die Bezwinger des Mount Panorama
Mehr