CHINA GT CHAMPIONSHIP: ERFOLGREICHES WOCHENENDE FÜR PHOENIX RACING ASIA
9. Juli 2017

Im ersten Durchgang am Samstag fuhren Marchy Lee und Alex Au mit ihrem Audi R8 LMS auf den dritten Rang und erkämpften sich damit ihren ersten Podestplatz der Saison. Ihre Teamkollegen Melvin Moh und Eric Lo kamen im Schwesterfahrzeug auf Platz sieben ins Ziel. Das Rennen stellte die Fahrer vor große Herausforderungen. Bereits nach wenigen Runden begann es stark zu regnen und das Safety-Car kam auf die Strecke. Zwölf Minuten vor der ursprünglich geplanten Renndauer von 60 Minuten wurde das Rennen schließlich nach einem Unfall vorzeitig abgebrochen.

Sonntags lief es für die beiden R8 LMS, die unter der Bewerbung von Audi Hong Kong starten, noch besser. Diesmal gelang ihnen ein Doppelsieg. Mit einer starken Aufholjagd kämpfte sich Marchy Lee in der ersten Rennhälfte vom neunten auf den zweiten Platz nach vorn. Nach dem Fahrerwechsel übernahm Partner Alex Au die Führung und verteidigte diese bis 17 Minuten vor dem Rennende. Dann verdrängte ihn Teamkollege Melvin Moh auf die zweite Position und sicherte damit sich und Partner Eric Lo den ersten Saisonsieg, Lee und Au kamen auf Platz zwei ins Ziel.

Der dritte Lauf der China GT Championship wird vom 28.–30. Juli ebenfalls in Zhuhai ausgetragen.

Zurück

24. Februar 2018
Phoenix Racing Asia für ein weiteres Jahr in der Blancpain GT Series Asia
Mehr
9. Februar 2018
Phoenix Racing Asia startet in der Super Taikyu Series
Mehr
5. Februar 2018
Max Hofer verstärkt GT Masters-Aufgebot
Mehr