BLANCPAIN GT SERIES ASIA: LEE/THONG FEIERN SIEG IN JAPAN
25. Juni 2017

Die beiden Hongkong-Chinesen hatten sich in ihrem Audi R8 LMS von Phoenix Racing Asia für den dritten Startplatz qualifiziert. Noch vor der ersten Kurve im Rennen verbesserte sich Lee auf den zweiten Rang. Nach einem Fehler des führenden Fahrzeugs übernahm er noch während der ersten Runde die Führung.

Beim obligatorischen Boxenstopp mit Fahrerwechsel zur Rennmitte musste der R8 LMS mit der Startnummer 5 eine in der Blancpain GT Series Asia übliche Zeitstrafe für Erfolge vom vorigen Rennwochenende verbüßen. Durch die sieben zusätzlichen Sekunden rutschte Shaun Thong, der die zweite Rennhälfte in Angriff nahm, kurzzeitig auf Rang zwei zurück, eher er sich die Führung nach nur ein paar Kurven zurückholte. Bis zum Überqueren der Ziellinie arbeitete sich Thong noch einen Vorsprung von 16,5 Sekunden. Erster Saisonsieg für Phoenix in der asiatischen Sportwagenserie.

Im zweiten Rennen verpassten Lee/Thong die Punkteränge auf Rang 14. Das zweite Phoenix-Auto mit den Fahrern Alex Yoong und Alex Au sicherte sich hingegen zwei Zähler für Rang neun.

Zurück

25. Februar 2020
Mit Phoenix Racing in das GTC Race
Mehr
14. Februar 2020
DTM 2020: Weiter mit Rocky und Loïc
Mehr
1. Februar 2020
Phoenix Heroes: Die Bezwinger des Mount Panorama
Mehr