DTM: NEUER AUDI RS 5 DTM IN GENF VORGESTELLT
7. März 2017

Für die dritte Generation des Audi RS 5 DTM wurde die aerodynamische Performance und die Passgenauigkeit in vielen Bereichen im Detail weiter verbessert. Dadurch hebt sich der neue DTM-Rennwagen von Audi Sport optisch deutlich von seinen beiden erfolgreichen Vorgängermodellen ab.

Mit dem neuen Reglements soll die Leistung der Fahrer wieder stärker in den Mittelpunkt gestellt werden. Unter anderem wurde der aerodynamische Abtrieb der DTM-Rennwagen reduziert. Entscheidend hierfür sind bei allen Autos einheitliche Frontsplitter, Unterböden und Heckdiffusoren. Auch die Bodenfreiheit ist per Reglement vergrößert. Und eine weitere reglementbedingte Änderung ist das nun bei allen DTM-Autos identische Fahrwerk. Dadurch werden kostspielige Weiterentwicklungen vermieden, gleichzeitig sind die Einstellmöglichkeiten unverändert vielfältig.

Dank des vier Liter großen V8-Motor des Audi RS 5 DTM mit nun mehr als 500 PS und weicherer Reifen sind in dieser Saison schnellere Rundenzeiten zu erwarten. Neu ist auch der Heckflügel, der nun aus zwei Blättern besteht. Um den Wirkungsgrad des Drag Reduction Systems (DRS) zu erhöhen, wird nicht mehr der gesamte Flügel nach unten geklappt, sondern das obere Flügelblatt flach gestellt – dadurch soll es in der DTM in Zukunft noch mehr Überholmanöver geben.

Zurück

24. Februar 2018
Phoenix Racing Asia für ein weiteres Jahr in der Blancpain GT Series Asia
Mehr
9. Februar 2018
Phoenix Racing Asia startet in der Super Taikyu Series
Mehr
5. Februar 2018
Max Hofer verstärkt GT Masters-Aufgebot
Mehr