NÄCHSTES RENNEN:
Phoenix Racing: GT-Rennprogramm 2017
15.03.2017
Highlight 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, erweitertes GT-Engagement in Asien.

In der Motorsportsaison 2017 konzentriert sich Phoenix Racing in Europa auf zwei Highlights: Neben dem gewohnten Engagement als Audi Sport Team Phoenix in der DTM bereitet sich das Team intensiv auf das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring vor. Parallel baut Phoenix das im vergangenen Jahr erfolgreich begonnene GT-Programm in Asien weiter aus.

Die heimische Nürburgring-Nordschleife wird im Rennkalender von Phoenix Racing erneut eine zentrale Rolle spielen. Das Motorsportteam aus der Eifel startet bei den ersten beiden Läufen der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Anschließend steht mit dem Qualifikationsrennen für die 24 Stunden Nürburgring die Generalprobe für eines der großen Highlights des Jahres an: Am 27. Mai fällt der Startschuss zur 45. Auflage des Langstreckenklassikers in der Eifel. Bei dem Marathonrennen zweimal rund um die Uhr teilen sich Frank Stippler, Mike Rockenfeller, Dennis Busch und Nicolaj Møller Madsen das Cockpit des TÜV Rheinland-Audi R8 LMS. Nach 2000, 2003, 2012 und 2014 strebt Phoenix Racing bereits seinen fünften Gesamtsieg an.

In Asien geht die Mannschaft um Teamchef Ernst Moser bei gleich mehreren Rennserien an den Start. Im vergangenen Jahr gewann das Team mit Alex Yoong erstmals den Titel im Audi R8 LMS Cup. 2017 setzt Phoenix Racing Asia insgesamt sechs der GT3-Rennwagen ein. In der neu gegründeten Blancpain GT Series Asia startet Phoenix mit zwei Fahrzeugen bei den insgesamt sechs Veranstaltungen in Malaysia, Thailand, Japan und China. Darüber hinaus bestreitet Phoenix Racing Asia mit zwei Audi R8 LMS die komplette Saison der China GT Championship und fährt mit dem neuen TCR-Tourenwagen Audi RS 3 LMS in der TCR Asia Series.

Für die Herausforderungen in diesem Jahr weiß Phoenix Racing bewährte und neue Partner an seiner Seite. Fortwährend fester Bestandteil der Partneraktivitäten bleiben der TÜV Rheinland und die Autohandelsgruppe Scherer. Daneben vertraut das Team weiterhin bei allen Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife auf Dunlop-Pneus. Auch die Partnerschaften mit der Ravensberger Schmierstoffvertrieb GmbH (Ravenol), dem Werkzeugausrüster Sonic Equipment GmbH und Staloc laufen in der Saison 2017 weiter. Ebenfalls mit dabei sind der Werkstattausrüster Twin Busch, die Agentur Lait sowie die Simulator-Experten Fanatec und ChassisSim.

Zurück

16.10.2017
DTM: Phoenix Racing gewinnt Best Pit Stop Award 2017
Mehr
15.10.2017
Blancpain GT Series Asia: Lee/Thong holen Silver-Cup-Titel in Premierensaison
Mehr
15.10.2017
DTM-Finale Hockenheim: Rockenfeller holt Podiumsplatz im letzten Saisonrennen
Mehr